Schmerzmittel richtig einnehmen – so geht’s

Wie man Schmerzmittel richtig einnimmt
Foto © serezniy/123RF_PePa

Haben Sie öfter mal Kopfschmerzen, Migräne oder Gelenkbeschwerden? Zum Glück gibt es Hilfe aus der Apotheke! Aber beachten Sie: Um eine optimale Wirkung zu erzielen, müssen Sie Schmerzmittel richtig einnehmen. Hier die wichtigsten Tipps dazu.

Im Rahmen der Selbstmedikation stehen zahlreiche rezeptfreie Schmerzmittel zur Verfügung, zum Beispiel mit den Wirkstoffen Ibuprofen, Ibuprofen und Koffein, Acetylsalicylsäure (ASS) oder Paracetamol. Damit die Medikamente optimal wirken und dabei auch verträglich bleiben, sollten Sie einige wichtige Dinge beachten. Bedenken Sie: Es ist im Interesse Ihrer Gesundheit, dass Sie Schmerzmittel richtig einnehmen.

Tabletten mit Wasser schlucken

Grundsätzlich sollten Sie Tabletten und Kapseln immer mit Wasser einnehmen. Die Flüssigkeit erleichtert Ihnen nicht nur das Schlucken, sie verbessert auch die Wirkstoffaufnahme im Magen. Falls Sie größere Tabletten zum besseren Schlucken teilen oder in Flüssigkeit auflösen möchten: Vorsicht! Längst nicht alle Tabletten sind dafür geeignet. Schauen Sie zuvor unbedingt in die Packungsbeilage, oder fragen Sie im Zweifel in der Apotheke.

Nehmen Sie Tabletten immer in aufrechter Haltung ein - entweder im Stehen oder gerade sitzend. Legen Sie den Kopf nicht nach hinten, das verengt die Speiseröhre. Beugen Sie ihn lieber etwas nach vorne.

Schmerzmittel richtig einnehmen schont den Magen

Werden Schmerzmittel zu oder nach einer Mahlzeit eingenommen, sind die Tabletten magenfreundlicher und besser verträglich. Ein besonderer Tipp für Ibuprofen-Verwender: Während Ibuprofen-Lysin nur auf nüchternen Magen optimal wirkt, wird die Wirksamkeit von Ibuprofen plus Koffein durch eine Mahlzeit nicht beeinträchtigt. Solange Sie ein Schmerzmittel einnehmen, sollten Sie auf alkoholhaltige Getränke unbedingt verzichten! Zusammen mit Alkohol können die Wirkstoffe den Magen akut angreifen. Außerdem sind weitere erhebliche Wechselwirkungen möglich.

Beachten Sie die Dosierungsangaben in der Packungsbeilage, und halten Sie Immer die vorgesehenen Pausen bis zur nächsten Einnahme ein. Rezeptfreie Schmerzmittel sollen höchstens drei Tage hintereinander und nicht häufiger als zehn Tage im Monat eingenommen werden.

Die passende Dosis wählen

Schmerzmittel wirken am besten, wenn sie frühzeitig eingesetzt werden – das heißt, sobald zum Beispiel der Kopfschmerz stört und Sie merken, dass er nicht von allein verschwindet. Entscheidend ist außerdem die passende Dosis: Damit die für einen ausreichenden Effekt benötigte Wirkstoffkonzentration im Blut erreicht wird, nehmen Sie sofort die empfohlene maximale Einzeldosis.

Wer Schmerzmittel richtig einnehmen will, muss nicht nur die Überdosierung vermeiden, sondern auch eine Unterdosierung. Denn eine zu geringe Dosis wirkt unzureichend. Bei mangelhafter Schmerzlinderung besteht die Gefahr, dass zu schnell die nächste Tablette genommen werden muss. Außerdem dauern die Beschwerden unnötig lange an. Ein weiteres Problem: Wenn Sie häufiger Tabletten in zu geringer Dosis nehmen, werden Ihre Beschwerden nicht nur unzureichend gelindert - sie könnten auch chronisch werden.

Eingestellt am: 23. März 2021