Erholung zuhause: Urlaub auf Balkonien

Keine Lust zum Kofferpacken? Kein Geld für eine große Reise? Kein Problem! Auch Urlaub auf Balkonien kann herrlich sein. Lesen Sie hier viele gute Tipps für abwechslungsreiche und erholsame Ferien daheim.

Endlich Urlaub - altes Holzschild in der Düne am Strand

© eyewave – Fotolia.com

Auch ein Urlaub auf Balkonien will gut geplant sein: Werden Sie zu Ihrem eigenen Reiseveranstalter und planen Sie sorgfältig Ihr Ferienprogramm mit einem Highlight für jeden Tag. Am besten schriftlich auf einem großen Blatt Papier mit einem Wochenüberblick.

Neues ausprobieren: So schön es ist, gemütlich in den Tag hineinzutrödeln: Immer nur ausschlafen ist noch kein Urlaubsprogramm. Um nicht im Alltagstrott gefangen zu bleiben, sollten Sie die freien Tage auch nutzen, um mal etwas Neues oder Ungewohntes auszuprobieren. Wie wäre es mit einem Musicalbesuch, einem romantischen Dinner zu zweit oder einem Malkurs?

Wunschzettel erstellen: Bleibt die ganze Familie zu Hause, sollten die unterschiedlichen Wünsche fürs Ferienprogramm frühzeitig besprochen werden. Dann lassen sie sich besser aufeinander abstimmen und gute Kompromisse finden. Eine schöne Idee für Kinder: die Urlaubswünsche malen und in der Wohnung aufhängen. Das regt die Fantasie an und sorgt für Vorfreude.

Out of Office: Mal eben die Mails checken, mal kurz ins Büro – wer die Ferien in Balkonien verbringt, läuft Gefahr, im Arbeitsmodus hängenzubleiben. An Erholung und Abschalten vom Job ist dann nicht zu denken. Deshalb: Stellen Sie sich vor, Sie wären in Australien. Dann müssten die Kollegen auch ein paar Wochen ohne Sie klarkommen.

Sehenswertes vor der Haustür: Neue Eindrücke sammeln kann man auch vor der Haustür. Wie wäre es mit einer Stadtrundfahrt in der eigenen Stadt? Mit einer Wanderung durch den nahegelegenen Wald? Mit einem Tag im Museum, auf dem Flohmarkt oder im Planetarium?

Auf zum Picknick: Ein zünftiges Picknick ist ein Spaß für Groß und Klein und ein Höhepunkt jeder Wander- und Radtour. Beim Schlemmen im Grünen kommt garantiert Ferienstimmung auf.

Lästiges liegenlassen: Ungeliebte Aufgaben wie Ausmisten des Kellers, Großputz oder die Steuererklärung gehören nicht in den Urlaub! Erledigen Sie so etwas, falls unvermeidlich, gleich am Anfang, damit die Sache vom Tisch ist. Oder Sie setzen einen bestimmten Tag in der Mitte des Urlaubs fest und gönnen sich dann abends eine besondere „Belohnung“.

Badespaß: Packen Sie die Badetasche, suchen Sie einen schönen Badesee in der Umgebung und genießen Sie einen Tag „wie am Meer“.

Schlechtes Wetter ignorieren: Es regnet in Strömen? Lassen Sie sich die Urlaubsstimmung nicht vermiesen: Planen Sie einen Spieleabend mit Freunden, gehen Sie mit dem Partner ins Kino oder basteln Sie mit der ganzen Familie.

Wellnesstag: Entspannung pur verspricht ein Tag im örtlichen Wellnesstempel – mit Sauna, Schwimmen und einer herrlichen Massage.

Hits für Kids: Kindern wird es zu Hause schnell langweilig. Deshalb sollten Familien in den Ferien auch etwas unternehmen: Radtouren und Ausflüge zum Badesee sind erschwingliche Aktivitäten. Besondere Highlights sind Klettergelände, Freizeitpark und Indoor-Spielplatz. Ebenfalls klasse: sich mit anderen Familien zum Fußballspielen im Park oder zum Planschbecken-Nachmittag im Garten verabreden.

Zeit für Kontraste: Machen Sie an Ihren freien Tagen vor allem das, was im Alltag chronisch zu kurz kommt. Bürohocker profitieren von Bewegung, gestresste Familienmütter von stillen Stunden im Liegestuhl.

Exotisch schlemmen: Ein exotisches Essen sorgt garantiert für Urlaubsfeeling. Überraschen Sie den Partner mit einer Einladung in ein indisches oder thailändisches Restaurant oder laden Sie gute Freunde zum Kochabend ein. Backen Sie zusammen Pizza, kochen Sie Paella und mixen Sie exotische Cocktails.

Spaß auf dem Bauernhof: Auf vielen Bauernhöfen ist im Sommer Action für die ganze Familie angesagt. Mais- und Sonnenblumen-Labyrinthe, Strohscheunen zum Klettern und Toben, Streichelzoo & Co. sorgen für Abwechslung. Und im Hofladen gibt es kulinarische Köstlichkeiten ganz frisch aus der Region.

Frei für alle: Ferien zu Hause – Haushalt und Einkäufe müssen trotzdem erledigt werden. Machen Sie es wie auf dem Campingplatz: Jedes Familienmitglied muss mit anpacken. Und nur das, was unbedingt sein muss, wird erledigt.

Eingestellt am: 10. Juli 2017