Kann ich Kopfschmerzen vorbeugen?

Ich leide mehrmals im Monat unter Kopfschmerzen. Kann ich den Attacken irgendwie vorbeugen, zum Beispiel durch eine gesunde Ernährung?

Eine Frau hat starke Kopfschmerzen.

© Von Schonertagen – Fotolia.com

In der Tat scheint es einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Kopfschmerzhäufigkeit zu geben, wie eine apothekengestützte Patientenbefragung mit knapp 1.300 Teilnehmern zeigte. Demnach leiden Menschen, die sich als „ungesunde Esser“ einstufen, häufiger unter Kopfschmerzen. Allerdings kommt es nicht nur darauf an, welche Lebensmittel wir wählen – es spielt auch eine Rolle, wie wir essen. Unter Stress schnell zwischendurch etwas zu sich zu nehmen, hinterlässt ein ganz anderes Gefühl, als in ruhiger Atmosphäre mit genügend Zeit seine Mahlzeit zu genießen. Die Empfindungen während des Essens wirken sich wesentlich auf die Kopfschmerzentstehung aus.

Davon abgesehen kann regelmäßige Bewegung Kopfschmerzen wirksam vorbeugen. Gut geeignet ist vor allem Ausdauertraining wie Nordic Walking, Schwimmen und Radfahren. Sport verbessert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers. Das wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden – und damit auch auf den Kopf – aus. Auch Entspannungsmethoden wie Yoga oder Autogenes Training könnten Sie ausprobieren. Oder kombinieren Sie beides: Sowohl Sport als auch meditative Übungen bauen Stress ab, der oft ein Auslöser von Kopfschmerzen ist.

Im Akutfall sollten Sie möglichst frühzeitig ein Schmerzmittel in ausreichender Dosierung einnehmen, damit sich der Schmerz gar nicht erst festsetzt. Letztlich entscheidet die Intensität der Schmerzen darüber, ob nicht-medikamentöse Maßnahmen wie Frischluft oder Schläfenmassagen ausreichend hilfreich sind.

Eingestellt am: 30. November 2015