Im Trend: Slow Travel

Der Trend Slow Travel verspricht ein intensives Reiseerlebnis

Foto: © Wikinger Reisen

Durchatmen, loslassen, genießen: Der Trend Slow Travel überträgt das intensive Genusserlebnis von Slow Food aufs Reisen.

Natur und Körper bewusst wahrnehmen: Slow Travel verstärkt die Urlaubswirkung. Bei diesem langsamen, aktiv wahrnehmenden Urlaubsstil im Einklang mit der Umgebung nimmt der Mensch Eindrücke nachhaltiger auf.  „Weniger ist oft mehr – viele Urlauber wollen ‚runterkommen‘ und bewusster reisen, Momente und Details ‚mit allen Sinnen aufnehmen’“, so Ingrid Preuschoff von Wikinger Reisen. Die „Magie der Momente“ erleben können Reisende zum Beispiel beim „aktiven Erwachen“ am Strand, beim Dufterlebnis einer landestypischen Kräuterküche, auf einem Ökohof und auf malerischen Eselspfaden. Auch Yoga unter freiem Himmel und Slow Travel sind ideale Partner. Wanderungen, bei denen man Sonne, Himmelsrichtungen, Geländeformen und Höhenlinien nutzt und die Sinne aktiv einsetzt, um sich zu orientieren, passen ebenfalls zum Slow Travel-Trend.

Eingestellt am: 12. Februar 2019