Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen

© Wirths PR

Zwetschgen sind süße Mitglieder der Pflaumenfamilie. Die Pflaume gehört zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Schon die alten Römer kannten mehr als 300 Sorten der leckeren Frucht. Geerntet und verkauft werden Pflaumen in der Zeit von Juli bis Anfang Oktober.

Zutaten (ergibt 18 Stück)

500 g Weizenmehl
1/2 Würfel Hefe (20 g)
250 ml Milch
100 g Zucker
50 g Butter
1/2 TL Salz
5 Zwiebäcke
1,5 kg Zwetschgen

Zubereitung

Aus Mehl, Hefe, Milch, Zucker, Butter und Salz einen Hefeteig bereiten, gut durchkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 30 bis 40 Minuten gehen lassen. Nochmals durchkneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Die Zwiebäcke zerbröseln und auf den Teig streuen. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln und möglichst dicht dachziegelartig auf den Teig setzen.

Den Zwetschgenkuchen im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 35 Minuten backen.

Ein Stück enthält

199 kcal (833 kJ), 4,6 g Eiweiß, 3,6 g Fett, 36 g Kohlenhydrate

Tipp

Zugegeben, zu einem Stück Kuchen schmeckt immer eine Tasse Kaffee. Damit machen wir sicherlich nichts falsch. Aber zuviel Kaffee ist auf Dauer nicht gesund. Probieren Sie zu sommerlichen Kuchen, Torten und Gebäck einmal einen leckeren, vollmundigen Früchtetee. Praktisch im Sommer: z.B. ein Erfrischungstee wie „Sunny Mango“ (H&S), den man direkt eiskalt aufgießen kann.

 

 

Eingestellt am: 12. November 2013