Wie senke ich meine Cholesterin-Werte?

Ich bin Diabetiker und mein Cholesterin-Spiegel ist erhöht. Nun möchte ich mich gesünder ernähren. Können Sie mir dazu konkrete Tipps geben?

Frischer Lachs mit Kräutern, Tomaten und Gewürzen.

© Natalia Klenova – Fotolia.com

Tatsächlich liegt bei vielen Diabetikern zusätzlich ein erhöhter Cholesterin-Spiegel vor. Um diesen günstig zu beeinflussen, ist es wichtig, dass Sie weniger gesättigte Fettsäuren zu sich nehmen. Das heißt konkret: den Verzehr von Rind- und Schweinefleisch sowie Innereien, Wurst, Schinken, Butter, Sahne und Käse einschränken. Dasselbe gilt für Fast Food, Fertiggerichte, industrielle Backwaren, Chips, Cracker & Co. Positiv wirkt dagegen ein reichlicher Konsum von Kartoffeln, Reis, Nudeln, Salat mit einem Dressing auf Pflanzenölbasis (etwa Vinaigrette), Vollkornbrot, Müsli und Obst. Regelmäßige Fischmahlzeiten verringern ebenfalls das Kreislaufrisiko.

Neben einer gesunden Ernährung ist im Übrigen regelmäßige Bewegung unbedingt zu empfehlen. Alle körperlichen Aktivitäten nützen, denn sie verbrauchen Energie. Die nötigen Kalorien gewinnt der Organismus auch aus den Blutfetten – Ausdauersport senkt den Gesamtcholesterinwert. Darüber hinaus wirkt Bewegung dem Übergewicht entgegen. Mit den Pfunden steigt grundsätzlich das Risiko für eine Fettstoffwechselstörung.

Eine Veränderung von Gewohnheiten fällt schwer und reicht manchmal auch nicht aus, um die Blutfettwerte genügend zu senken. Ergänzend können natürliche Mittel helfen. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

Eingestellt am: 13. August 2015