Wellness in Bad Elster

Entspannung für Körper und Seele

Wellness in Bad Elster
Foto: © CCO Archiv TVV, Tino Peisker

Bad Elster ist eines der traditionsreichsten Kurbäder Deutschlands: Einst königliche Jagdresidenz, ist das Staatsbad heute vor allem wegen seiner über zehn Heilquellen und einer außergewöhnlichen Badelandschaft beliebt.

Bereits 1818 wurden in Bad Elster die ersten warmen Mineralwasserbäder im Holzschuppen angeboten. Als König Friedrich August II. von Sachsen 30 Jahre später Bad Elster zum "Königlich Sächsischen Staatsbad" ernennt, beginnt die Erfolgsgeschichte eines der ältesten Mineral- und Moorbäder Deutschlands. Die Heilquellen machten das kleine Walddorf bald berühmt. Innerhalb weniger Jahre entstehen mondäne Hotels und Pensionen, alle schon mit elektrischem Licht ausgestattet. Und nach Hamburg wird Bad Elster der zweite Ort in Deutschland mit einer Fernwärmeversorgung. Ein Luxus, der zur Jahrhundertwende selten ist in Europa, wie erste Filmaufnahmen von 1911 zeigen.

Bad Elster bietet mit seinen weitläufigen historischen Parkanlagen, der mondänen Bäderarchitektur und der einmaligen „Festspielmeile der kurzen Wege“ eine Erholungslandschaft, die von berühmten Gartenarchitekten ganz bewusst für diesen Zweck gestaltet wurde. Diese besondere Architekturlandschaft als Zentrum des Heilbades bekommt zusätzlich durch ein europaweit einzigartiges Illuminationserlebnis eine ganz neue Aufmerksamkeitsdimension: Seit Oktober 2021 erwartet die Gäste hier eine faszinierende Erlebnis- und Lichterwelt.

Bad Elster erstrahlt in neuem Licht

„Mit der attraktiven Lichtinszenierung, die elegant und zurückgenommen die Königlichen Anlagen unterstreicht, möchten wir Sie das ganze Jahr über zum Flanieren einladen: am Tag und in der Nacht, auch ganz besonders zur Belebung der dunkleren Jahreszeit", sagt Gernot Ressler, Geschäftsführer der Sächsische Staatsbäder GmbH. "Entdecken Sie die Schönheiten Bad Elsters, am Tag von der Sonne angestrahlt; und welchen überraschenden Erlebnischarakter zum Beispiel die detailreichen Kunstwerke durch die abendliche Spezialbeleuchtung erhalten." Das Gemeinschaftsprojekt der Sächsischen Staatsbäder GmbH und der Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft wird 365 Tage im Jahr kostenfrei zugänglich sein.

Ein Besuch der Königlichen Anlagen in Bad Elster ist natürlich auch am Tag ein Erlebnis. Das harmonische Ensemble der über 170-jährigen historischen Parkanlagen aus farbenprächtigem Blütenmeer, reizvollen Themengärten und Kleinoden rund um die stilprägenden Bauten der Bäderarchitektur ist kulturelles Erbe sächsischer Geschichte sowie touristisches Aushängeschild in Sachsen.

Soletherme und Sauna: Entspannung für Körper, Geist und Seele

In der Soletherme Bad Elster und der Badelandschaft und Sauna im Albert Bad erwartet Sie ein Tag voller Entspannung, an dem Sie einfach die Seele baumeln lassen dürfen. In der Soletherme können Sie drei Solebecken mit unterschiedlicher Solekonzentration zum Schweben nutzen. Ein Saunavergnügen mit den Besonderheiten des Vogtlandes erwartet Sie in der Saunawelt Bad Elster. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich können Sie das Zusammenspiel von Wärme, Feuchtigkeit und Sole genießen.

Bei angenehmen 32 Grad Wassertemperatur und einer Solekonzentration von 15 Prozent entschweben Sie im "Salzsee" dem Alltag. Im "Licht- und Klangbad" lauschen Sie bei einer wohlfühlwarmen Temperatur von 34 bis 36 Grad entspannender Musik und erleben durch unterschiedliche visuelle Effekte ein einmaliges Licht- und Klangerlebnis. Darüber hinaus können Sie im gemütlichen vogtländischen "Hutzn-Bad" die Seele baumeln lassen und Ihren Muskeln eine angenehme Massage gönnen. Über einen Bademantelgang besteht eine direkte Verbindung der Therme mit dem Hotel König Albert.

Eingestellt am: 24. Februar 2022