Warum werden Menschen krank?

Die NAKO ist die größte deutsche Gesundheitsstudie mit 200.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Foto: Screenshot

Warum wird der eine Mensch krank, der andere aber bleibt gesund? Diese Frage möchte die NAKO Gesundheitsstudie beantworten, eine bundesweite Langzeit-Bevölkerungsuntersuchung.

„Die NAKO ist eine wissenschaftliche Studie, die die Wirkung von Klima und Umwelteinflüssen, Ernährung, Sport und Genetik auf die Gesundheit und die Zusammenhänge zwischen diesen Faktoren und den Volkskrankheiten langfristig untersucht“, erklärt Marion Kracht. Die Schauspielerin engagiert sich für den Klima- und Umweltschutz und achtet bewusst auf ihren Lebensstil und ihre Ernährung.

Warum werden Menschen krank? „Die Daten, die man in der NAKO Gesundheitsstudie erhebt, werden eine fundierte Basis für eine nachhaltige Verbesserung der Gesundheit liefern“, ist Marion Kracht überzeugt. Sie hätte selbst sofort an der Studie teilgenommen – wenn sie eine Einladung erhalten hätte. „Diese Studie bezieht viele Bereiche mit ein und achtet auf Zusammenhänge, die nicht offensichtlich sind.“

Warum werden Menschen krank – und kann man das verhindern?

Auch der Schriftsteller Wladimir Kaminer hätte bei der NAKO Gesundheitsstudie gerne persönlich mitgemacht. „Ich bin von dem Projekt beeindruckt, und es ist sehr wichtig. Studien wie die NAKO Gesundheitsstudie bringen neue Erkenntnisse auch über das Leben selbst. Und das gibt Sicherheit.“ Für den Künstler spielt die Verantwortung eine wichtige Rolle – „Verantwortung für sich und für andere“. In diesem Lichte sei die Teilnahme auch eine Form der Verantwortung gegenüber späteren Generationen. „Dass sich – neben den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – auch berühmte Personen des öffentlichen Lebens hinter die NAKO Studie und deren Ziele stellen, beweist die nachhaltige Tragweite solcher Projekte sowie die Notwendigkeit einer öffentlich geförderten Forschung in Deutschland“, so die NAKO Vorsitzende Professor Dr. Annette Peters.

Weitere bundesweite Botschafter und Botschafterinnen sind die Krimiautorin Elisabeth Herrmann, die Handballmannschaft „Rhein-Neckar-Löwen“, Prof. Dr. Tim Meyer (einer der Mannschaftsärzte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft), der Talk- und Showmaster Frank Elstner sowie der Nobelpreisträger Prof. Dr. Harald zur Hausen.

Die NAKO Gesundheitsstudie erforscht chronische Erkrankungen

Seit 2014 werden in der NAKO Gesundheitsstudie zufällig aus den Melderegistern gezogene Menschen zwischen 20 und 69 Jahren bundesweit in 18 Studienzentren medizinisch untersucht und nach ihren Lebensumständen befragt. Ziel ist es, chronische Erkrankungen wie Krebs, Diabetes, Herzschwäche, Rheuma und Depressionen genauer zu erforschen – um dann Vorsorge, Früherkennung und Behandlung dieser weit verbreiteten Krankheiten verbessern zu können.

Das multizentrische Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, den beteiligten Ländern und der Helmholtz-Gemeinschaft gefördert. Bis Ende März 2019 haben 200.000 Personen an der NAKO Studie teilgenommen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.nako.de.

Eingestellt am: 13. Mai 2019