Nüsse und Schokolade sind gesund

Nüsse und Schokolade können durchaus wertvoll für die Gesundheit sein – wenn sie in Maßen genossen werden.

Schokoladenstücke auf weißem Grund

© yvdavid – Fotolia.com

Nüsse und Schokolade machen weder dick noch krank, sondern helfen uns, gesund zu bleiben“ – diese erfreuliche Bot­schaft verkündet der renommierte Ernährungswissenschaftler Prof. Nicolai Worm, Herausgeber des lifestyle-tele­gramms, in einem aktuellen Editorial.

Um den gesundheitsfördernden Effekt zu nutzen, muss laut Prof. Worm allerdings eine Grundregel be­achtet werden: Die beliebten Nahrungsmittel sollten als Be­standteil einer Mahlzeit oder Zwischenkost genossen werden – bei den Nüssen etwa wie in den Mittelmeerländern als Zutat im Salat, und Schokolade zum Beispiel als kleine, feine Beilage zum Kaffee. Nur auf diese Weise kommt ihr Sättigungseffekt zum Tragen.

Ballaststoffe und Antioxidanzien

Nicht ratsam ist es dagegen, die Leckereien zusätzlich und zwischendurch zu knabbern – etwa vor dem Fernseher oder während der Arbeit am Rechner.

„Nüsse und Kakaobohnen sind eine exzellente Ballaststoffquelle, liefern wertvolles pflanz­liches Protein sowie zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine, al­len voran das wichtige Antioxidans Vitamin E“, erklärt Prof. Worm. Aktuelle Untersuchungen zeigen zudem, dass der maßvolle Konsum von Schokolade sich positiv auf die Herzgesundheit und der von Nüssen vorteilhaft auf die mentale Leistungsfähigkeit auswirken können.

Eingestellt am: 11. Dezember 2015