Guter Rat für gesundes Haar

Eien Frau wäscht sich die Haare

Foto: © Piotr Marcinski – Fotolia.com

Waschen, kämmen, föhnen: Jeden Tag nehmen sich Frauen (und immer mehr Männer) viel Zeit für die Haarpflege. Mit unseren praktischen Tipps gelingt das Styling.

– Waschen Sie Ihr Haar mit einem möglichst milden und reizarmen Shampoo, das gleichzeitig die Kopfhaut pflegt. Bei täglicher Reinigung reicht eine etwa walnussgroße Portion des Haarwaschmittels aus.

– Stellen Sie den Duschstrahl möglichst nur lauwarm ein – heißes Wasser begünstigt ein Austrocknen der Kopfhaut.

– Verwenden Sie bei empfindlicher Kopfhaut und dünnem, glanzlosem Haar im Anschluss an die Haarwäsche ein Balsam. Die angenehme Conditioner-Wirkung schützt und stärkt das Haar, verleiht ihm mehr Glanz und verbessert die Kämmbarkeit.

– Drücken Sie die Haare nach dem Waschen nur sanft aus – raues Rubbeln mit dem Handtuch könnte die feine Schuppenschicht an der Haaroberfläche schädigen.

– Am besten trocknen Haare an der Luft. Ansonsten gilt: nicht so heiß föhnen!

– Verzichten Sie auf alkoholhaltige Stylingprodukte. Alkohol in Haarspray, Schaumfestiger oder Gel trocknet Haare und Kopfhaut aus.

– Schützen Sie die Haare im Sommer oder im Süden vor praller Sonne.

– Kämmen Sie Ihr Haar am besten mit einer weichen Bürste, Naturborsten sind besonders empfehlenswert. Widerspenstige Haare vor und nach der Wäsche zunächst vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm entwirren.

– Kopfhautfreundlich sind alle Frisuren, die man wenig stylen muss. Bei langem Haar sind deshalb Stufenschnitte ideal.

– Kälte trocknet die Kopfhaut aus. Im Winter empfiehlt sich daher das Tragen einer Mütze. Aber bitte keine dicke Wollmütze, unter der Sie schnell ins Schwitzen kommen – denn das kann Juckreiz hervorrufen. Besser ist ein leichtes Exemplar aus modernen, atmungsaktiven Kunstfasern.

Eingestellt am: 19. April 2015