Fit in den Frühling!

Fröhliche Frau auf Fahrrad

© ZoomTeam – Fotolia.com

Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Machen Sie es ihr nach: Bringen Sie Ihren Körper von Kopf bis Fuß in Frühlingsstimmung.

Es ist einfach herrlich: Die Sonne lacht vom Himmel, ihre wärmenden Strahlen kitzeln die Nase, und draußen wird es Tag für Tag ein bisschen grüner. Auch wir Menschen blühen jetzt auf und erwachen aus der „Winterstarre“.

Raus ins Grüne

Zu den schönsten Frühlingsvergnügen gehören Aktivitäten in der Natur. Egal ob es Sie zum Joggen in den Park zieht, zum Wandern in den Wald, oder ob Sie morgens ins Büro radeln – ein kleines Fitnessprogramm unter freiem Himmel weckt die Lebensgeister und vertreibt die lästige Frühjahrsmüdigkeit. Gegen das große Gähnen, das sich bei vielen Menschen zu Beginn der wärmeren Jahreszeit einstellt, wirkt auch eine bunte, vitaminreiche Kost Wunder: Starten Sie mit einem frisch gepressten Fruchtsaft in den Tag, bringen Sie reichlich frisches Gemüse und knackige Salate auf den Tisch, genießen Sie leichte Fischgerichte und leckeres Geflügelfleisch.

Sie fühlen sich trotzdem schlapp und träge? Dann sind vielleicht die Eisenspeicher leer. Machen Sie den Check-up beim Arzt, und steuern Sie bei Bedarf mit Eisenpräparaten aus der Apotheke gegen.

Ohne Ballast in den Frühling

Manch einer, der jetzt kritisch in den Spiegel schaut, bemerkt es prompt: Der Winter hat diverse Speckpölsterchen an Bauch, Hüften, Oberschenkeln und Po hinterlassen. Und die sollen weg, ehe die Zeit der Shorts und kurzen Röcke kommt. Beginnen Sie am besten gleich, überflüssigen Pfunden zu Leibe zu rücken – durch den richtigen Mix aus Bewegung und vollwertiger, kalorienreduzierter Kost. Tipp: Reichlich Mineralwasser und ungesüßte Kräutertees trinken, damit der Magen nicht so schnell knurrt.

Neue Frische für die Haut

Hochwertige Schönheitselixiere, die die vom Winter strapazierte Haut zum Strahlen bringen, gibt es in Ihrer Apotheke: Ideal für die Gesichtspflege sind jetzt leichte, aber intensiv feuchtigkeitsspendende Cremes. Die Tagescreme sollte unbedingt einen guten UV-Schutz haben, denn nach den dunklen Wintermonaten ist die Haut sonnenentwöhnt und besonders empfindlich.

Auch der Körper freut sich über frühlingshafte Pflege-Extras: Starten Sie mit einem Körperpeeling, das die winterfahle Haut von abgestorbenen Hornschüppchen befreit, und cremen Sie sich anschließend gründlich mit einer duftenden Körperlotion ein – dabei vor allem Ellenbogen, Knie und Schienbeine mit einem dicken Klecks Creme verwöhnen, denn hier ist die Haut nach dem Winter oft besonders rau.

Eingestellt am: 25. März 2015