Echter Lavendel: Arzneipflanze des Jahres 2020

Der Echte Lavendel ist die Arzneipflanze des Jahres 2020

Foto © Schwabe

And the winner is … Lavandula angustifolia! Der interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzen am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg hat den Echten Lavendel zur Arzneipflanze des Jahres 2020 gekürt.

Der Echte Lavendel gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Lippenblütlern und wird seit Jahrhunderten als pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung und Entspannung genutzt. Lavendel verzaubert seit jeher die Menschen – durch seinen herrlichen, wohlriechenden Duft und seine intensive Farbe. Doch Lavendel ist nicht gleich Lavendel. Die verschiedenen Sorten werden für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt, sei es die Seifen- oder Parfümproduktion. Für den medizinischen Bereich darf nur der hochwertigste verwendet werden, nämlich der schmalblättrige Arzneilavendel (Lavandula angustifolia), auch Echter Lavendel genannt.

Echter Lavendel: eine Jahrhunderte alte Arzneipflanze

Die medizinische Verwendung von Lavendel in Europa reicht bis weit in die griechisch-römische Antike zurück. Allerdings stand damals noch der Schopflavendel (Lavandula stoechas) im Vordergrund. Der Name geht auf das lateinische Verb ‚lavare‘ für ‚waschen‘ zurück, da Lavendel schon früh für Waschwasser und Bäder genutzt wurde. Der Echte Lavendel kann als Entdeckung der Klostermedizin bezeichnet werden. Hildegard von Bingen betont den starken Duft und empfiehlt ihn Mitte des 12.Jahrhunderts zur äußerlichen Anwendung sowie gegen Ungeziefer. Daneben war im Mittelalter auch der Speik-Lavendel (Lavandula latifolia) von Bedeutung. Ab dem 16.Jahrhundert entwickelte sich der Lavendel von England ausgehend zu einer beliebten Gartenpflanze. Die heutige medizinische Verwendung des Echten Lavendels verfestigte sich im späten 19.Jahrhundert. Seit dieser Zeit wird er vor allem als Mittel bei nervösen Zuständen und gegen Schlaflosigkeit beschrieben.

Eine Hymne auf pflanzliche Arzneimittel

Und weil es viele hervorragende Arzneipflanzen gibt, über die es wert ist zu berichten und zu informieren, veranstaltet die Gesellschaft für Phytotherapie 2020 erstmalig den „Tag der Arzneipflanze“. Dieser findet vom 5. bis 7. Juni statt und hat sich folgendes Ziel gesetzt: Verbreitung der Erkenntnis, dass zur Therapie von vielen leichteren häufigen Erkrankungen Zubereitungen aus Arzneipflanzen (pflanzliche Arzneimittel, Phytopharmaka) zur Verfügung stehen.

Eingestellt am: 6. Juni 2020