Die Lieblingsgerichte der Deutschen

Die Deutschen mögen’s italienisch: Spaghetti und andere Nudelgerichte führen die Hitliste der Lieblingsgerichte an. Dennoch bleiben wir vorläufig eine Nation der Fleischesser.

Teller Spaghetti Bolognese

© peterzsuzsa – Fotolia.com

Deutschland isst am liebsten italienisch. Vor allem Nudelgerichte stehen hoch im Kurs – in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa für den „Ernährungsreport 2016“ nannten 41 Prozent der Befragten Spaghetti, Pasta oder Lasagne als Lieblingsgerichte. Es folgen mit je etwa 25 Prozent Gemüse- und Kartoffelgerichte sowie Fisch (einschließlich Sushi 20 Prozent). Pizza nannten immerhin noch 14 Prozent (jeder Befragte konnte drei Lieblingsgerichte nennen).

Pasta, Gemüse, Kartoffeln, Fisch – mögen die Deutschen denn kein Fleisch mehr? Doch: Unterm Strich kommen Fleisch- und Wurstgerichte in verschiedensten Formen – von Schnitzel und Braten über die Roulade bis zur Currywurst – auf mehr als 70 Prozent.

Der Fleischkonsum geht zurück

Bei vier von fünf Befragten kommen Fleisch und Wurst mehrmals in der Woche auf den Tisch. Aber immerhin sechs Prozent der Frauen (bei den Männern nur ein Prozent) geben an, niemals Fleisch oder Wurst zu essen.

Insgesamt bestätigen die Ergebnisse geltende Gesundheitsempfehlungen und den aktuellen Trend, den Konsum von Fleisch zu begrenzen.

Gekocht wird immer weniger

Auch im Zeitalter von Fast Food geben gut drei Viertel der Menschen an, dass ihnen Kochen Spaß macht. Doch zwischen „gern tun“ und „tatsächlich tun“ klafft eine Lücke: Nur 41 Prozent kochen täglich. Ein gutes Fünftel der Befragten steht höchstens einmal pro Woche am Herd.

Trotz steigenden Angebots nutzt laut der Umfrage bisher kaum jemand (durchschnittlich weniger als ein Prozent) die Möglichkeit, Lebensmittel im Internet zu bestellen und sich diese nach Hause liefern zu lassen.

Aber jeder Fünfte nutzt das Smartphone und googelt beim Einkauf. Trotzdem fühlt sich fast ein Viertel der Befragten weniger gut bis schlecht informiert über die Lebensmittel, die sie kaufen.

Eingestellt am: 20. Juli 2016