Dampfnudel/Germknödel

Typische Germknödel

© Settele/Wirths PR

Dampfnudeln – so werden in Schwaben in Milch, Fett und Zucker gedämpfte Hefeteigstücke genannt. In Österreich spricht man vom Germknödel.

Für 4 Personen brauchen Sie

1 Packung Settele Dampfnudeln nach Großmutters Art (à 400 g)
1 Glas Settele Dampfnudel-Vanille-Sauce
500 g eingemachte Pflaumen oder anderes Kompott-Obst
1/4 l Milch
2 TL Zucker

Zubereitung

In einem großen Topf oder einer Pfanne Milch und 2 TL Zucker zum Kochen bringen und die Dampfnudeln einsetzen. Mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten ziehen lassen. Mit Vanille-Sauce und Kompott servieren.

Nährwerte pro Portion

360 kcal (1506 kJ), 12,0 g Eiweiß, 7,3 g Fett, 83,0 g Kohlenhydrate (6,9 BE)

Über den Germknödel

In Deutschland, insbesondere in Schwaben, sind Germknödel auch unter der Bezeichnung Dampfnudeln bekannt. Das sind die in Milch, Fett und Zucker gedämpfte Hefeteigstücke. Sie werden stets warm gegessen, meist mit Vanillesauce und Kompott. Sie werden unterschiedlich zubereitet, mal im Dampf gegart, mal halbgar gekocht und anschließend fertig gebacken.

Eingestellt am: 8. November 2013