Lebkuchen-Crème brulée

Sehr schmackhafte Creme brulee

Wirths

Weihnachtliche Gewürze verzaubern Groß und Klein. Gerade in der Adventszeit ist eine Créme brulée besonders lecker, wenn sie nach Lebkuchen schmeckt.

Für 4 Personen brauchen Sie

300 ml Milch
100 g Crème double
2 Eier
1 Eigelb
60 ml Akazienhonig
4 EL brauner Zucker (Rohrzucker)
2 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

Die Milch langsam aufkochen. Crème double und das Lebkuchengewürz unterrühren. 30 Sekunden kochen lassen und von der Kochstelle nehmen.
2 Eier und 1 Eigelb kräftig verrühren. 60 ml Akazienhonig zugeben und solange weiterschlagen, bis eine weißliche Masse entsteht.

Die Milch-Sahne-Mischung vorsichtig dazu gießen, dabei die Masse kräftig aufschlagen und kurz stehen lassen.
Vier ofenfeste Förmchen (ä 125 ml Inhalt) ausfetten, die Masse hineingießen und bei 150 Grad (Gas Stufe 1, Umluft 130 Grad) im heißen Wasserbad im vorgeheizten Ofen 30 Minuten stocken lassen.

Dann den Ofen ausschalten und die Crème darin 15 min stehen lassen.
Herausnehmen und kalt werden lassen und ca. 3 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren den Grill des Ofens vorheizen. Auf jede Portion 1 EL braunen Zucker streuen und 1 min unter dem Grill karamellisieren lassen.

Zubereitungszeit: 60 Minuten + 3 Stunden Kühlzeit

Eingestellt am: 10. Dezember 2018