Seniorenreisen: Urlaub zum Wohlfühlen

Senioren reisen gerne an die Ostsee

Foto: © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommer/Frank Neumann

Senioren packen immer öfter die Koffer: Auch für 50-plus-Reisende ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Spezielle Angebote bieten, was ältere Touristen wünschen: Gastfreundschaft, Gemütlichkeit und Gesundheit.

„Willst du in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ Über Generationen haben sich die älteren Menschen Goethes Worte zu Eigen gemacht: Sie blieben zu Hause oder besuchten höchstens mal Verwandte. Das hat sich grundlegend geändert – Senioren möchten heute auch das Gute in der Ferne sehen. Inzwischen verreisen sogar viele der über 80-Jährigen mehrmals im Jahr. Seniorenreisen haben Hochkonjunktur.

Mittlerweile sind die Älteren sogar wesentlich am Wachstum der Tourismusbranche beteiligt. In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der über 60-jährigen Urlauber enorm gestiegen – und dieser Trend wird auch in Zukunft weiter anhalten. Experten gehen davon aus, dass die kommende Seniorengeneration noch reisefreudiger sein wird als die heutige.

Ältere wünschen Atmosphäre und Ambiente

Die unternehmungslustigen „jungen Alten“ verändern derzeit den gesamten Reisemarkt. Denn Senioren haben völlig andere Ansprüche als jüngere Touristen – sie legen im Urlaub mehr Wert auf Lebensqualität und Wohlbefinden. Für die Generation stehen 50plus Gastfreundschaft, gesundes Klima und Gemütlichkeit ganz obenan.Sie möchten mehr als Abwechslung und Unterhaltung. Und sie wünschen sich Atmosphäre, Ambiente und eine schöne Landschaft. Außerdem spielen noch drei andere Faktoren eine wichtige Rolle: Service, Sicherheit und Sauberkeit.

Beliebtes Ziel: Die Ostsee

Heutzutage fliegen zwar auch die älteren Urlauber gerne mal in die Ferne. Im Großen und Ganzen bevorzugen sie jedoch die heimischen Gefilde – nicht zuletzt aus gesundheitlichen Gründen: Radikale Klimawechsel belasten den Kreislauf doch enorm, und eine Durchfallerkrankung in exotischen Ländern kann gerade ältere Menschen so schwächen, dass sie die Reise kaum noch genießen können.

In der 50plus-Generation steht eindeutig der Wander- und Wellness-Tourismus im Vordergrund. Bei den inländischen Reisezielen gibt es zwei glasklare Favoriten: das Meer und die Berge. In der Feriensaison 2006 waren die Ostsee und Bayern die mit Abstand beliebtesten deutschen Urlaubsregionen.

Die längste Strandpromenade Deutschlands

Vor allem die mecklenburgische Küste zieht immer mehr Touristen an – wie zum Beispiel das Ostseebad Kühlungsborn. Der größte Bade- und Erholungsort in Mecklenburg liegt 25 Kilometer westlich von Rostock direkt an der Mecklenburger Bucht. Mit 3150 Metern Länge verfügt Kühlungsborn über die längste Strandpromenade Deutschlands. Am westlichen Ende mündet die Promenade in den Baltic-Platz. Der breite Sandstrand zieht sich über etwa sechs Kilometer hin.

Komfort und Bequemlichkeit

Senioren legen viel Wert auf eine anspruchsvolle Unterkunft: Ein hoher Komfort und Bequemlichkeit sind besonders wichtig – und natürlich gutes Essen. Ältere Menschen buchen zwar gerne eine organisierte Reise und fühlen sich auch in der Gruppe wohl; dennoch wünschen die meisten weitgehende Selbstständigkeit und Autonomie. Sie haben zwar gerne Gesellschaft – möchten aber auch mal ihre Ruhe. Deshalb sollte die Reise nicht mit Programmen überfrachtet sein. Viele Senior-Touristen empfinden es als optimal, wenn sie erst vor Ort nach Lust und Laune Ausflüge und Sightseeing-Touren buchen können.

Eingestellt am: 14. Februar 2019