Schweizer Rehmedaillons

Vorzügliche Schweizer Rehmedallions

© Fuchs Gewürze

Für 4 Personen brauchen Sie

4 Rehmedaillons (à ca. 150 g)
1/2 TL Fuchs Knoblauch Flocken
1 TL Fuchs Wacholderbeeren
1/2 TL Fuchs Estragon gerebelt
100 ml trockener Rotwein
1 Spitzkohl (ersatzweise Weißkohl)
2 Zwiebeln
4 EL Speiseöl
1 EL Zucker
200 ml Gemüsebrühe
2 TL Fuchs Wild Gewürz
400 ml Wild- oder Pilzfond
100 g Hagebuttenmus
Salz, Fuchs Pfeffer weiß gemahlen
1/2-1 TL Fuchs Kümmel ganz

Zubereitung

Rehmedaillons waschen und trocken tupfen.Knoblauchflocken, leicht zerdrückte Wacholderbeeren, Estragon und Rotwein verrühren, Rehmedaillons darin einlegen und kurze Zeit durchziehen lassen.

Spitzkohl in Blätter zerteilen, waschen und in grobe Stücke schneiden.

Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden.
Zwei Esslöffel Öl erhitzen, Spitzkohl und Zwiebeln darin anbraten, Zucker überstreuen und leicht karamellisieren lassen.

Brühe angießen und abgedeckt ca. 5-10 Minuten garen.Medaillons aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, mit Wild Gewürz bestreuen, in restlichem erhitzten Öl von jeder Seite ca. drei Minuten braten und warm stellen.

Restliche Marinade durch ein Sieb gießen und mit dem Fond zu dem Bratenfond geben.Hagebuttenmus unterrühren, mit den Gewürzen abschmecken und evtl. mit dunklem Saucenbinder andicken.

Spitzkohl mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken, zu den Rehmedaillons und der Hagebuttensauce servieren.
Dazu schmecken Kräuterspätzle.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Nährwerte pro Portion

kJ/kcal: 1844/441
Eiweiß: 48,7 g
Fett: 17 g
Kohlenhydrate: 19 g
Broteinheiten: 1

Eingestellt am: 7. November 2013