Rotbarsch mit Senfsauce

Leichter Rotbarsch in Senfsauce

© Wirths PR

Genau das richtige für etwas trübe Tage – da kommt Farbe auf den Teller!

Für 4 Personen brauchen Sie

800 g Rotbarschfilet
Saft 1 Zitrone, Pfeffer, Salz
600 g Kartoffeln
300 g Möhren, 1 Stange Lauch
2 Stängel Staudensellerie
2 EL Raps-Kernöl
½ l Gemüsebrühe
¼ l trockener Weißwein
150 g Frischer Landrahm
2 EL Senf, Estragon

Zubereitung

Fischfilets mit Zitronensaft einreiben, pfeffern und salzen. Kartoffeln und Möhren schälen, in Stifte, Lauch und Sellerie in Scheiben schneiden. In heißem Öl andünsten.

Fischfilets auf das Gemüse legen. Mit Brühe und Wein angießen. 15 Minuten zugedeckt garen. Landrahm mit etwas Fischsud erhitzen, mit Senf und Estragon würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fischfilets auf dem Gemüse anrichten und mit der Senf-Sauce servieren.

Nährwerte pro Person

496 kcal (2075 kJ), 43,8 g Eiweiß, 22,7 g Fett, 28,7 g Kohlenhydrate (2,4 BE)

Rotbarsch

Der Rotbarsch, ist ein sehr beliebter Seefisch, der seinen Namen durch sein leicht rosafarbenes Fleisch erhielt. Das Fleisch ist fest, fettarm (unter 5 %/100g), relativ grätenlos und sehr wohlschmeckend. Im Durchschnitt wird der Fisch 40 cm lang. In den Handel gelangt er meist tiefgefroren und filetiert. Rotbarsch eignet sich hervorragend zum Braten. Auch gedünstet, gebacken oder geräuchert ist er sehr schmackhaft.

Eingestellt am: 8. November 2013