Lachsforellen-Spießchen

Lachsforelle am Spieß

© Takashi Okuzumi / Norwegian Seafood Export Council

Für 8 Personen brauchen Sie

300 g norwegisches Lachsforellenfilet
etwas helle Sojasauce und Limettensaft zum Beträufeln
2 EL Chili-Öl
nach Belieben einige Stückchen Gurke, Oliven

Für die Sauce:

6 EL helle Sojasauce
2 EL Mirin (süßer Reiswein)
2 TL Zucker

Zubereitung

1. Lachsforellenfilet trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Mit heller Sojasauce und Limettensaft beträufeln. Abgedeckt 15 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Sauce 3-4 Minuten leicht köcheln lassen.

3. Lachsforellenstückchen trocken tupfen. Chili-Öl erhitzen und die Stückchen darin ringsum 1-2 Minuten braten.
Auf leicht geölte Spießchen stecken, nach Belieben Gurkenstückchen oder Oliven dazwischen stecken. Die Sauce extra dazu reichen, die Sauce passt auch zu den Reisbällchen.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Nährwerte pro Portion

80 kcal
336 kj
7,3 g Eiweiß
5,1 g Fett
1 g Kohlenhydrate

Zuletzt geändert am 16. September 2014

Eingestellt am: 7. November 2013