Gesund ernährt bei Morbus Parkinson

Ernährung spielt für Menschen mit Morbus Parkinson eine sehr wichtige Rolle. Dabei kommt es nicht nur auf die Kalorienbilanz an – vielmehr können zum Beispiel bestimmte Nährstoffe die Wirkung der Medikamente beeinträchtigen.

Zerstörte Nervenzellen

© ralwel – Fotolia.com

Wie gesundes Essen trotz mancher Einschränkungen auch für Menschen mit Morbus Parkinson ein abwechslungsreicher Genuss sein kann, zeigt das neue Internetportal www.myperfectdish.de. Hier finden Betroffene neben professionellen Informationen und nützlichen Tipps von Experten vor allem viele tolle Rezepte für eine bestmögliche Ernährung bei der Parkinson-Erkrankung.

Johannes Paul II., Mohammed Ali und Michael J. Fox – Papst, Boxer und Schauspieler: drei prominente Parkinson-Betroffene. Viele Menschen kennen Parkinson als Krankheit des ständigen Zitterns, doch dahinter versteckt sich viel mehr. Morbus Parkinson ist die häufigste neurodegenerative Bewegungserkrankung weltweit. Ihre genauen Ursachen sind nach wie vor unbekannt. Ausgelöst wird Morbus Parkinson von einem Rückgang dopaminerger Nervenzellen im Gehirn, die in erster Linie für die Koordination der Bewegung zuständig sind. So kommt es zu den typischen Hauptsymptomen: Muskelsteifheit, Zittern, Bewegungsverzögerung. Darüber hinaus sind Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit häufige Folgen der Erkrankung.

Genuss als Teil des Gesundheitsmanagements bei Morbus Parkinson

In Deutschland sind circa 400.000 Menschen von Parkinson betroffen, und es werden jährlich mehr. Die meisten erkranken zwischen dem 50. und 79. Lebensjahr, aber auch in jüngeren Altersklassen steigt die Zahl der Patienten. Wer Morbus Parkinson hat oder sich um betroffene Menschen kümmert, weiß, dass die Krankheit nicht heilbar ist – sich aber durch Medikamente und einen gesunden Lebensstil günstig beeinflussen lässt.

Um das zu fördern und die Lebensqualität von Parkinson-Patienten positiv zu beeinflussen, haben sich europaweit renommierte Parkinson-Verbände, Neurologen, Ernährungsexperten und Köche zusammengeschlossen und die Initiative My Perfect Dish gegründet. My Perfect Dish bietet die Möglichkeit, sich über die Parkinson-Erkrankung und die Zusammenhänge mit der Ernährung ausführlich zu informieren. Das Herzstück der Plattform ist der über eine einfache Registrierung zugängliche Rezeptteil mit Fokus auf der Hauptmahlzeit am Mittag. Außerdem gibt es den speziell für die Community bereitgestellten Service, eigene Kochbücher zu kreieren und anhand der Rezepte ganz leicht eine Einkaufsliste zu erstellen.

Eingestellt am: 1. September 2017