Steinpilzragout mit Hühnerbrust und Nudeln

Pikantes Steinpilzragout mit Hühnerbrust

© Wine & More Pressebüro

Die Luft ist kühl, rein und klar. An Gräsern reihen sich winzige Tröpfchen Morgentau. Dort glitzert er wie ein Diamant in einem filigranen Spinnennetz. Die Wipfel meterhoher Bäume wiegen sich sanft im Wind und knarren geheimnisvoll. Ein Specht klopft emsig gegen einen Stamm und ein Kuckuck neckt mit seinem Ruf. Weiche, endlos scheinende Flächen von dunkelgrünem Moos rahmen den Weg und verströmen den typischen Geruch des Waldes. Romantischer kann ein Sonntagmorgen nicht beginnen. Das zeitige Aufstehen kann sich, neben diesem Naturschauspiel, noch mehr lohnen, denn die Tafel des Waldes ist reich gedeckt. Viel verbreitet und sehr beliebt sind Stein- und Maronenpilze, die eine aromatische Zutat für ein besonderes Festessen sein können. Bei unserer Rezeptidee bereiten wir aus ihnen ein raffiniertes Pilzragout und servieren es zu Hühnerbrust und Nudeln. Dazu reicht man einen trockenen und frisch-fruchtigen Weißwein, der das Gericht entspannt und unkompliziert abrundet.

Für 4 Personen brauchen Sie

400 g kleine Steinpilze
200 g Maronenpilze
100 g Schalotten
60 g durchwachsener Speck
2 säuerliche Äpfel (z. B. Cox Orange)
4 Hühnerbrüstchen (à 150 g)
Salz, Pfeffer
6 EL Öl
2 Lorbeerblätter
je 2 Rosmarin und Thymianzweige
150 g Schlagsahne
5 TL Creme Fraiche
4 Majoranzweige oder 2 TL getr. Majoran
500 g Bandnudeln

Zubereitung

Steinpilze und Maronenpilze putzen. Kleine Pilze halbieren, größere vierteln. Schalotten pellen, fein würfeln. Äpfel vierteln, entkernen und in feine Spalten schneiden.

Fleisch salzen und pfeffern. In einer Pfanne in 2 EL Öl rundum bei starker Hitze anbraten. Kräuter (außer Majoran) dazugeben, im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2 Einschubleiste von unten 15 min braten (bei Umluft 180 Grad).

In der Zwischenzeit die Pilze in einer großen beschichteten Pfanne im restlichen Öl bei starker Hitze anbraten. Zwiebeln und gewürfelten Speck dazugeben, 3 weitere min braten. Äpfel dazugeben, weitere 2 min braten.

Salzen und pfeffern, Sahne und Creme Fraiche unterrühren. Offen 2 – 3 min einkochen lassen. Majoranblättchen abzupfen und das Pilzragout damit würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser garen. Fleisch aus dem Ofen nehmen, 2 min ruhen lassen und mit dem Pilzragout und den Nudeln servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Nährwerte pro Portion

Menge 586 g
Energie 939 kcal
Fett 35,1 g
KH 95,6 g
VE 1,94 mg

Tipp

Zu diesem unkomplizierten Gericht passt am besten ein zarter Weißwein mit feinschichtigem Fruchtbukett – wie ein Blanchet Blanc de Blancs.

Eingestellt am: 6. November 2013