Reibekuchen mit Matjestartar

Reibekuchen

© Wirths PR

Eine Spezialität aus dem hohen Norden.

(für 2 Personen)

3 mittelgroße Kartoffeln (ca. 300 g)
2 gestrichene EL Mehl
1 kleines Ei
Salz
Pfeffer
Muskat
2 EL Avocadoöl (z. B. von Neuseelandhaus)
1 Packung Matjes nordische Art, 125 g Einwaage
1 Gewürzgurke
1 TL Kapern
1 kleine Zwiebel
1 Stück Rote Bete
150 g Saure Sahne
Zitronensaft
1 TL Senf
1 EL fein gewiegter Dill
1 EL fein gewiegte Petersilie

Zubereitung

Kartoffeln schälen, abspülen und grob reiben. Mit dem Mehl und dem Ei vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Avocadoöl (ideal zum Braten) in einer Pfanne erhitzen und vier Reibekuchen ausbacken. Matjes abtropfen lassen und fein hacken. Gewürzgurke und Kapern ebenfalls fein hacken, die Zwiebel in Ringe, Rote-Bete in Würfel schneiden und alles mit den gehackten Matjes mischen. Saure Sahne mit Zitronensaft, Senf und Kräutern zu einem Dip verrühren, pikant abschmecken. Matjestatar mit dem Dip auf den Reibekuchen anrichten und mit frischem Dill garnieren.

Pro Person

538 kcal (2251 kJ), 26,3 g Eiweiß, 29,2 g Fett, 40,8 g Kohlenhydrate

 

Eingestellt am: 31. Oktober 2013