Weißdorn hilft bei Herzschwäche

Herz im Baum

© Friedberg – Fotolia.com

Standardisierte Weißdornextrakte aus der Apotheke können die Herzleistung erhöhen.

Viele Menschen halten die ersten Anzeichen einer Herzschwäche für unvermeidliche Begleiterscheinungen des Alterns. Leistungsabfall, schnelle Ermüdbarkeit, Kurzatmigkeit, Schlafstörungen, geschwollene Füße oder Herzklopfen bei körperlicher Belastung sind jedoch Warnsignale, die niemand ignorieren sollte. Ohne aktives Gegensteuern kann die Erkrankung stetig fortschreiten. Dann verschlechtert sich die Durchblutung zunehmend, und die Leistungsfähigkeit geht immer weiter zurück.

Eine aktuelle Studie, veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Sports“, konnte jetzt erneut die Wirksamkeit von Weißdornextrakt auf die Herzleistung zeigen. Für die Untersuchung trieben 140 Patienten mit einer Herzschwäche der Stufe NYHA II (Stadium II: die körperliche Leistungsfähigkeit ist leicht eingeschränkt) acht Wochen lang unter ärztlicher Aufsicht Ausdauersport. Die Studienteilnehmer, die zusätzlich zu ihrer sonstigen medikamentösen Behandlung einen Weißdorn-Spezialextrakt erhielten, zeigten tendenziell eine deutlichere Besserung ihrer Beschwerden und eine Steigerung ihrer Belastungsfähigkeit.

Eingestellt am: 18. März 2015