Zwiebelsuppe

Gesunde Zwiebelsuppe

© Wirths PR

Die Zwiebel wird oft als heimliche Königin der Küche bezeichnet. Ob roh, gekocht, geröstet oder gebraten verwendet, passt sie zu vielen Speisen und Gerichten.

Für 4 Personen brauchen Sie

500 g Zwiebeln
4 EL Raps-Kernöl
½ Glas trockener Weißwein
1 Knoblauchzehe
1 Liter Fleischbrühe
100 g geriebener Bergkäse (50% F.i.Tr)
weißer Pfeffer, Salz, Muskat
1 EL Kanne Enzym-Ferment Getreide
150 g Rotkäppchen Frischer Landrahm
2 Scheiben Toastbrot
Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und im heißen Öl 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Dabei gelegentlich durchrühren. Dann mit Wein ablöschen, die Knoblauchzehe hineindrücken und mit der Brühe auffüllen.

Die Suppe zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren, den Bergkäse hinzugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Suppe mit Pfeffer, Salz, Muskat und Fermentgetreide abschmecken und einige Minuten ziehen lassen.

Den Landrahm cremig rühren und unterziehen. Toastbrot rösten, würfeln und bei Tisch auf die Suppe geben. Die Zwiebelsuppe mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

378 kcal (1707 kJ), 12,7 g Eiweiß, 29,0 g Fett, 16,0 g Kohlenhydrate (1.3 BE)

Was ist Enzym-Ferment Getreide?

Enzym-Ferment Getreide ist ein milchsäurehaltiges Produkt aus fermentiertem Vollkornbrot. Es besteht aus vergorenem Weizen, Roggen, Hafer, Natursauerteig und etwas Salz. Das Getreide stammt aus kontrolliert biologischem Anbau von Naturland-Bauernhöfen. Enzym-Ferment Getreide ist luftgetrocknet und pulverförmig. Es eignet sich als Beigabe zum Müsli, als Basis für pikante Brotaufstriche oder als Speisezusatz zu Suppen und Saucen. Es ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und enthält lebende Milchsäurebakterien sowie bioaktive Fermente. Der Ballaststoffgehalt beträgt 14,1 %.

100 g Kanne Enzym-Ferment Getreide enthalten:

309 kcal (1310 kJ), 9,8 g Eiweiß, 2,3 g Fett, 62,3 g Kohlenhydrate, davon 1,0 g Zucker.

Eingestellt am: 6. November 2013