Winterfreude

Leckerer Tee im Winter

© Wirths PR

Unsere heiße Teeidee für kalte Wintertage

Für 4 Personen brauchen Sie

3/4 l Wasser
4 Filterbeutel Kräutertee
1/2 Stange Zimtrinde
1 Msp. Lebkuchengewürz
0,2 l Birnennektar
0,2 l Holundersaft

Zubereitung

Kräutertee nach Packungsaufschrift zubereiten. Anschließend den heißen Tee mit den Gewürzen und den Säften in einen Topf geben. Leicht erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. Vor dem Servieren durch ein Sieb gießen.

Kräutertee

Kräutertees sind Teeerzeugnisse aus getrockneten Pflanzenblättern, -blüten, Wurzeln, Rinden oder Früchten. Es gibt sie als lose Ware, in Teebeuteln oder auch als sprühgetrocknete Instantprodukte (Pulver oder Granulat). Der Großteil der Kräuter wird heute erwerbsmäßig angebaut. Es gibt jedoch einige, die sich nicht anbauen lassen und immer noch in der freien Natur gesammelt werden, wie z. B. Lindenblüten oder Hagebutten.

Da viele Kräuter vor allem in der Mischung besonders gut schmecken, sind heute Hunderte verschiedener Kräutertee-Mischungen auf dem Markt. Jahr für Jahr beliebter werden auch aromatisierte Kräutertees, die mittlerweile ein Viertel des Kräutertee-Konsums ausmachen.

Kräutertees eignen sich hervorragend für den täglichen Genuss für Groß und Klein. Sie enthalten mit wenigen Ausnahmen wie z. B. Mate kein Koffein und im Gegensatz zu Arzneitees ist außerdem die Wirkstoffdosis geringer. Arzneitees sollten nur in einem vorgeschriebenen Zeitraum und in bestimmten Dosen getrunken werden. Hier steht schließlich die heilende Wirkung im Vordergrund, bei normalen Kräutertees der Genuss. Lagerung: Kühl, trocken, möglichst dunkel und in verschlossenen Gefäßen.

Eingestellt am: 11. November 2013