Mit Birgit Schrowange im Gespräch

Anzeige


Foto: © Sandra Weimar
Foto: © Sandra Weimar

Über 25 Jahre hat Birgit Schrowange jede Woche ein TV-Magazin moderiert. Aber zur Ruhe setzen will sie sich noch nicht und ist weiterhin beruflich und privat sehr aktiv. Wie sie mit den besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie umging, verrät sie in diesem Gepräch.

Wie sieht Ihr Alltag, Ihr persönliches "Stay-Home" in Corona-Zeiten aus?
Ich war bei meinem Freund Frank in der wunderschönen Schweiz. In unserem gemütlichen Loft haben wir unsere Zweisamkeit genossen. Es ist erstaunlich, wie wenig wir wirklich brauchen, wenn wir uns „gezwungenermaßen“ eine Auszeit nehmen. Wir haben aber trotzdem gearbeitet, ich habe verschiedene Sendungen per Video-Konferenz gemacht und einige Podcasts aufgezeichnet. Natürlich viel Sport, um fit zu bleiben. Und wir waren viel in der Natur unterwegs, um so richtig runterzukommen.

Sie sind ja eine Genießerin der guten Küche. Gab es da Neues zu entdecken?
Ja, tatsächlich habe ich das Kochen für mich entdeckt, und das werde ich auch sicherlich beibehalten. Es hat viel Spaß gemacht, für mich und Frank zu kochen. Besonders basische Gerichte kamen auf den Tisch – mit wenig Fleisch und viel Gemüse. Sogar meinen ersten Bananenkuchen habe ich gebacken – alles lecker und gesund!

Was machen Sie, um Ihre Energie zu bewahren? Haben Sie einen Geheimtipp?
Ich habe viel getan für mich und mein Wohlbefinden. Für zwei Wochen habe ich eine Energiekur gemacht. Das hilft dem Körper beim Entsäuern und sorgt mit basischen Mineralstoffen und Spurenelementen für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Das bringt nicht nur Energie in stressigen Zeiten, sondern stärkt auch mein Immunsystem, wie ich finde. Das ist schon sehr wichtig in diesen Zeiten.

Wie halten Sie sich körperlich fit?
Mit Freundinnen zusammen mache ich zweimal pro Woche Pilates. Allerdings nicht im Sportstudio, sondern auch virtuell – eine ganz neue Erfahrung, gemeinsam Sport zu treiben, sich fit zu halten, um nicht aus der Form zu kommen. Man muss also nicht immer ins Auto steigen, um sich in der Gruppe zum Sport zu treffen.

Ihr neues Buch mit dem Titel "Birgit ungeschminkt - Vom Leben gelernt" ist gerade erschienen. Darin geht es unter anderem um das Älterwerden. Wie stehen Sie zu diesem Thema?
Für mich bedeutet Älterwerden, mit allem achtsamer umzugehen, auch mal nein zu sagen. Schließlich ist meine Zeit begrenzt und ich will nur Sachen machen, wo ich voll dahinterstehen kann. Ich möchte mir mehr Ruhe geben in Zukunft und auch nicht mehr so viel reisen.

 

 

Star-Steckbrief: Birgit Schrowange

Birgit Schrowange kam am 7. April 1958 in Brilon (NRW) zur Welt. Ihre Fernsehkarriere begann sie 1978 beim Westdeutschen Rundfunk. Heute ist sie eine der bekanntesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Von 1993 bis 2019 moderierte sie erfolgreich das wöchentliche RTL-Magazin EXTRA. Im September 2000 kam Sohn Laurin zur Welt – die Beziehung zu seinem Vater, Moderator Markus Lanz, scheiterte. Seit Beginn ihrer Karriere betätigt sich Schrowange gerne gelegentlich als Sängerin. Sie hat zwei Bücher geschrieben und engagiert sich ehrenamtlich für Projekte wie die Arche, Plan International Deutschland, ein Kinder- und Jugendhospiz und eine Krebsnachsorgeklinik für Kinder in Tannheim. Für ihr Engagement für sozial benachteiligte Kinder erhielt sie 2008 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Birgit Schrowange lebt in Köln und in der Schweiz, wo ihr Lebensgefährte wohnt.

Basica: Hochwertige Nahrungsergänzung
für den Säure-Basen-Ausgleich

Das Säure-Basen-Gleichgewicht und ein funktionierender Energiestoffwechsel sind wichtige Voraussetzungen für Vitalität und Leistungsfähigkeit.

Alle Basica® Produkte (rezeptfrei in der Apotheke) enthalten organisch gebundene Mineralstoffe und wertvolle Spurenelemente. Zink trägt zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt bei und ist wichtig für die geistige Leistungsfähigkeit. Magnesium hilft mit, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Calcium und Magnesium unterstützen den Energiestoffwechsel.

Es gibt verschiedene Darreichungsformen: als Granulat zum Einrühren in Speisen, als Tabletten zum Schlucken, als lösliches Trinkpulver oder als Mikroperlen zur direkten Einnahme. Die Produkte können täglich eingenommen werden, auch unabhängig von den Mahlzeiten.

Ernährungswissenschaftler empfehlen eine Entsäuerungskur über einen längeren Zeitraum. Informationen unter: www.basica.com

 

Basica Direkt

 

Star-Steckbrief: Birgit Schrowange

Birgit Schrowange kam am 7. April 1958 in Brilon (NRW) zur Welt.

Ihre Fernsehkarriere begann sie 1978 beim Westdeutschen Rundfunk. Heute ist sie eine der bekanntesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Seit 1993 moderiert sie erfolgreich das wöchentliche RTL-Magazin EXTRA. Im September 2000 kam Sohn Laurin zur Welt – die Beziehung zu seinem Vater, Moderator Markus Lanz, scheiterte. Seit Beginn ihrer Karriere betätigt sich Schrowange gerne gelegentlich als Sängerin. Sie hat zwei Bücher geschrieben und engagiert sich ehrenamtlich für Projekte wie die Arche, Plan International Deutschland, ein Kinder- und Jugendhospiz und eine Krebsnachsorgeklinik für Kinder in Tannheim. Für ihr Engagement für sozial benachteiligte Kinder erhielt sie 2008 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Birgit Schrowange lebt in Köln.