Kürbis-Bruschetta mit Rosmarin

Bruschetta mit Kürbis und Rosmarin-Würzung

© Wine & More Pressebüro

„Süßes oder Saures!“ In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November wird sich zu Halloween traditionell, mit viel Hokuspokus von der Obrigkeit des Sommers verabschiedet und das Winterhalbjahr eingeläutet. Schrecklich verkleidet, im Rahmen einer schaurig-schönen Party realisiert sich dies am besten. Und dazu braucht es nicht viel. Ein wenig gruselige Deko, viele Freunde, die sich gern in Hexen oder Gespenster verwandeln und ein weiteres wichtiges Accessoire, den Kürbis. Bei unserem Rezeptvorschlag wird das Fruchtfleisch des Kürbisses als Zutat für einen leckeren Halloween-Schmaus verwendet.

Für 4 Personen brauchen Sie

16 Scheiben Ciabatta (400 g italienisches Brot)
40 g Kürbiskerne
1 Knoblauchzehe
9 EL Olivenöl
50 g Pancetta (italienischer Speck)
1 Zweig Rosmarin
500 g Kürbis (festfleischig, z. B. Hokkaido)
2 EL Balsamico Essig
Salz; schwarzer Pfeffer
30 g gehobelter Pecorino

Zubereitung

Das geschnittene Brot auf ein Backblech legen. Kürbiskerne grob hacken und mit dem gepellten und durchgepressten Knoblauch und 5 EL Olivenöl mischen. Gleichmäßig auf den Brotscheiben verteilen. Pancetta von der Schwarte befreien und fein würfeln. Rosmarinnadeln abzupfen. Kürbis halbieren, entkernen und schälen, in 4 – 5 cm lange Streifen schneiden.

Pancetta bei starker Hitze mit dem restlichen Öl kurz anbraten. Kürbisstücke zugeben und 2 – 3 min unter Rühren leicht anbraten. Kurz vor Garzeitende den Rosmarin unter den Kürbis mischen und kurz mitbraten. Mit dem Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brotscheiben unter dem Backofengrill goldbraun rösten, die Kürbisstreifen auf den Broten verteilen und mit Pecorino bestreuen.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Nährwerte pro Portion

Menge 278 g
Energie 572 kcal
Fett 31,7 g
KH 55,5 g
VE 3,66 mg

Tipp

Ein beerig, fruchtiger Viala Sweet Rosso ist ein unkomplizierter Begleiter für dieses Gericht.

Eingestellt am: 31. Oktober 2013