Frühstück stärkt Kindergesundheit

Auf einem Teller liegt ein Sandwich, Apfel, Weintrauben, Erdbeere dahinter eine Schale mit Körnern.

© cook_inspire – fotolia.com

Das tägliche Frühstück ist für Kinder enorm wichtig: Eine vollwertige Mahlzeit am Morgen erhöht die Leistungsfähigkeit in der Schule und stärkt den Kreislauf.

Genug Zeit einplanen, für angenehme Atmosphäre und ein abwechslungsreiches Angebot sorgen, die Kinder nicht alleine essen lassen: So sieht das ideale Frühstück aus. Seinen herausragenden Stellenwert für Kinder belegt die EU-Studie IDEFICS: An dieser Untersuchung in acht europäischen Ländern nahmen insgesamt mehr als 16.000 Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren teil.

Selten Frühstück – oft Übergewicht

Die Auswertung von IDEFICS ergab: Bei Grundschülern, die nicht regelmäßig zuhause frühstücken, steigt das Risiko für Übergewicht und hohe Blutfettwerte. Sie leiden zudem öfter unter Bewegungsmangel. Umgekehrt gilt, dass das tägliche Frühstück die Herzgesundheit fördert und Gewichtsproblemen vorbeugt – ganz abgesehen von dem wichtigen Energieschub zum Start in den Tag.

Bei der Zusammenstellung des Frühstücks sollten Eltern darauf achten, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel nicht zu kurz kommen. Denn sie sind für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit von Kindern besonders wichtig. Tipps und Anregungen für einen gesundheitsfördernden Lebensstil bei Kindern finden Eltern zum Beispiel auf dem Ratgeber-Portal www.komm-in-schwung.de.

Eingestellt am: 9. April 2015