Mit Birgit Schrowange im Gespräch

Foto: © Sandra Weimar
Foto: © Sandra Weimar

Man kennt sie als sympathische Powerfrau, die es versteht,
Menschen mitzureißen und keinerlei Berührungsängste hat. Sie ist viel unterwegs, pendelt zwischen ihrer Wahlheimat Köln, ihrer Lieblingsinsel Mallorca und der Schweiz, wo ihr Lebensgefährte wohnt. Und natürlich ist sie beruflich eingespannt – mit TV-Drehs und vielen Terminen als Markenbotschafterin. Wie schafft Birgit Schrowange das Pensum? Schließlich ist sie keine 20 mehr...

„Ich achte darauf, mich fit zu halten und mit meinen Kräften zu haushalten“, verrät die Moderatorin. So trainiert sie regelmäßig zu Hause auf ihrem Rudergerät und macht Krafttraining im Fitnessstudio. In der Schweiz oder auf Mallorca nutzt sie die Möglichkeit für ausgedehnte Wanderungen. „Ich bin aber auch sonst viel an der frischen Luft, gehe bei jedem Wetter raus."

So startet sie mit Elan ins Frühjahr

Im Urlaub mit ihrem Lebensgefährten Frank kann sie ihre Batterien auftanken. „Das ist wunderbar. Keine Termine, einfach ruhig in den Tag starten, herrlich!“ Im Urlaub ausgiebig zu schlemmen gehört für sie dazu. „Ich esse gerne, freue mich über eine gute Küche, aber auch Pommes, Eis und Champagner müssen mal erlaubt sein. Ich bin eben ein Genussmensch.“ Sorgen um ihr Wohlfühlgewicht macht sie sich da nicht. Denn Birgit weiß, wie sie ein paar überflüssige Pfunde schnell wieder los wird. „Ich mache dann einfach mal ein paar Tage Saftfasten oder achte darauf, meine Portionen konsequent zu halbieren, ganz nach dem Motto FdH, „Friss die Hälfte“, lacht sie. „Dazu nehme ich dann immer ein Basenpräparat ein.“ Denn, das belegen Studien, durch die zusätzliche Zufuhr ausgewählter basischer Mineralstoffe nimmt man besser ab.

Anzeige

Basica: Hochwertige Nahrungsergänzung für den Säure-Basen-Ausgleich

Das Säure-Basen-Gleichgewicht und ein funktionierender Energiestoffwechsel sind wichtige Voraussetzungen für Vitalität und Leistungsfähigkeit. Alle Basica® Produkte (rezeptfrei in der Apotheke) enthalten organisch gebundene Mineralstoffe und wertvolle Spurenelemente. Zink trägt zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt bei und ist wichtig für die geistige Leistungsfähigkeit. Magnesium hilft mit, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Calcium und Magnesium unterstützen den Energiestoffwechsel. Es gibt verschiedene Darreichungsformen: als Granulat zum Einrühren in Speisen, als Tabletten zum Schlucken, als lösliches Trinkpulver oder als Mikroperlen zur direkten Einnahme. Die Produkte können täglich eingenommen werden, auch unabhängig von den Mahlzeiten. Ernährungswissenschaftler empfehlen eine Entsäuerungskur über einen längeren Zeitraum. Informationen unter: www.basica.com

Basica Direkt

 

Bei Stress für den nötigen Ausgleich sorgen

Um nicht in die Stressfalle und Übersäuerung zu geraten – was beides
echte Energieräuber sind – sorgt die beliebte Moderatorin für den nötigen
Ausgleich. „Ich kann bei Musik und einem Buch wunderbar entspannen.
Wenn keine Termine anstehen, liebe ich es, gemütlich Zuhause herum zu
lümmeln. Es ist wichtig, einfach mal nichts zu tun. Das ist eine Form von Achtsamkeit, die jeder für sich beherzigen sollte."

Trüben Gedanken und Wetterfühligkeit gibt sie keine Chance. „Ich mache es mir dann an ungemütlichen Tagen eben besonders schön, tauche ab in
duftende Wannenbäder, bringe mich mit fröhlicher Musik, bei der ich dann
lautstark mitsinge, positiv in Schwung.“ Spürt sie, dass sie doch über die
Stränge geschlagen, zu viele Termine wahrgenommen, zu oft Fleisch und
zu wenig Gemüse und Salat hat, dann macht Birgit eine basische Energiekur. „Danach fühle ich mich eindeutig fitter.“

Verlässliche Partnerschaften privat und beruflich sind ihr wichtig

Mit Anfang 60 ist jetzt an einem Punkt in ihrem Leben angekommen, an dem sie sich und anderen nichts mehr beweisen muss. Sie ruht in sich, legt Wert auf verlässliche Partnerschaften. „Vertrauen und Verlässlichkeit werden im Alter immer wichtiger“, betont sie. „Ich habe das Glück, im Job mein gewohntes Team um mich herum zu haben. Das sind Menschen, denen ich voll und ganz vertrauen kann. Sie geben mir Halt.“

 

Star-Steckbrief: Birgit Schrowange

Birgit Schrowange kam am 7. April 1958 in Brilon (NRW) zur Welt.

Ihre Fernsehkarriere begann sie 1978 beim Westdeutschen Rundfunk. Heute ist sie eine der bekanntesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Seit 1993 moderiert sie erfolgreich das wöchentliche RTL-Magazin EXTRA. Im September 2000 kam Sohn Laurin zur Welt – die Beziehung zu seinem Vater, Moderator Markus Lanz, scheiterte. Seit Beginn ihrer Karriere betätigt sich Schrowange gerne gelegentlich als Sängerin. Sie hat zwei Bücher geschrieben und engagiert sich ehrenamtlich für Projekte wie die Arche, Plan International Deutschland, ein Kinder- und Jugendhospiz und eine Krebsnachsorgeklinik für Kinder in Tannheim. Für ihr Engagement für sozial benachteiligte Kinder erhielt sie 2008 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Birgit Schrowange lebt in Köln.

 

Star-Steckbrief: Birgit Schrowange

Birgit Schrowange kam am 7. April 1958 in Brilon (NRW) zur Welt. Ihre Fernsehkarriere begann sie 1978 beim Westdeutschen Rundfunk. Heute ist sie eine der bekanntesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Von 1993 bis 2019 moderierte sie erfolgreich das wöchentliche RTL-Magazin EXTRA. Im September 2000 kam Sohn Laurin zur Welt – die Beziehung zu seinem Vater, Moderator Markus Lanz, scheiterte. Seit Beginn ihrer Karriere betätigt sich Schrowange gerne gelegentlich als Sängerin. Sie hat zwei Bücher geschrieben und engagiert sich ehrenamtlich für Projekte wie die Arche, Plan International Deutschland, ein Kinder- und Jugendhospiz und eine Krebsnachsorgeklinik für Kinder in Tannheim. Für ihr Engagement für sozial benachteiligte Kinder erhielt sie 2008 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Birgit Schrowange lebt in Köln und in der Schweiz, wo ihr Lebensgefährte wohnt.